Amtseinführung von Joe Biden als neuer US-Präsident

Neuen Beitrag anzeigen
Neue Beiträge anzeigen
Der Liveblog ist hiermit beendet - Vielen Dank für das Interesse!
|
Der künftige US-Präsident Joe Biden hat in Washington seinen Amtseid abgelegt und damit offiziell Donald Trump im Weißen Haus abgelöst. Kurz davor war Kamala Harris als erste Vizepräsidentin in der Geschichte des Landes vereidigt worden. Die Zeremonie fand traditionell an der Westseite des US-Kapitols statt.

  • US-Präsident Joe Biden und Vizepräsidentin Kamala Harris vereidigt
  • Biden ruft zu "Einheit" und Kampf gegen Rassismus auf
  • Zahlreiche Glückwünsche aus aller Welt
  • Beeindruckende Kurzauftritte u.a. von Lady Gaga, Jennifer Lopez und Garth Brooks
  • Die Bidens sind im Weißen Haus eingetroffen
  • Ex-Präsident Donald Trump ist mit Gattin Melania am Mittwoch wohlbehalten in Florida gelandet
|
Kein Beitrag vorhanden

Die Bidens sind im Weißen Haus eingetroffen

Der neue US-Präsident Joe Biden ist nach seiner Vereidigung am Kapitol im Weißen Haus eingetroffen. Gemeinsam mit der neuen First Lady Jill Biden wurde er am Mittwochnachmittag (Ortszeit) mit einer Präsidenten-Eskorte zu seinem Wohn- und Amtssitz im Zentrum der Hauptstadt Washington gebracht. Die letzten Meter legten Joe und Jill Biden zu Fuß zurück. Der 78-jährige Demokrat war am Mittag als 46. Präsident der Vereinigten Staaten vereidigt worden.
|

Doug Emhoff: Amerikas erster "Second Gentleman"

Bei manchen Titeln kann man ins Schleudern kommen, das erfährt Doug Emhoff gerade am eigenen Leib. Er ist der Ehemann von Kamala Harris, die seit Mittwoch die erste Vizepräsidentin der USA ist. Emhoff wird damit zum ersten "Second Gentleman". Standen die Ehepartner der Vizepräsidenten bislang im Schatten der First Lady, beschert die Premiere Emhoff nun reichlich Aufmerksamkeit.

Emhoff machte Wahlkampf für Harris und den künftigen Präsidenten Joe Biden und stärkte seiner Frau in den sozialen Medien mit Familienfotos und aufmunternden Botschaften den Rücken. Nachdem Harris von dem Wahlsieg erfuhr, twitterte Emhoff ein Foto ihrer Umarmung mit den Worten: "So stolz auf dich."

Twitter richtete nach der Amtseinführung unter @SecondGentleman einen neuen Account für Emhoff ein. Wie er seine neue Rolle versteht, machte er kürzlich in einem Doppelinterview mit seiner Frau deutlich: Er werde alles in seiner Macht Stehende tun, um die neue Regierung zu unterstützen.
credit: APA/AFP/Getty
|

Anleger feiern Machtwechsel in USA mit Kursrekorden

Deutlicher hätte die Reaktion der US-Investoren auf den Wechsel im Weißen Haus am Mittwoch kaum sein können: Am Tag des Machtübergangs von Donald Trump zu Joe Biden erklommen die Kurse Höchststände. Vor allem an der technologielastigen Nasdaq-Börse griffen die Anleger zu. Der Dow Jones Industrial als bekanntester Aktienindex weltweit schaffte es kurz vor Handelsende ebenfalls noch auf ein weiteres Rekordhoch: mit einem Plus von 0,83 Prozent auf 31.188,38 Punkte.
|

Biden schiebt Einwanderungsreform an

Als eine seiner ersten Amtshandlungen stößt der neue US-Präsident Joe Biden eine Einwanderungsreform an. Wenige Stunden nach seiner Vereidigung ließ er am Mittwoch einen Gesetzentwurf an die Abgeordneten im Kongress weiterleiten. Bei grünem Licht könnte die Reform Millionen Migranten, die derzeit ohne Aufenthaltsgenehmigung in den USA leben, den Weg zur Staatsbürgerschaft ebnen.

Noch im Laufe des Tages wollte Biden zudem mit einer Reihe von Erlassen eine klare Kehrtwende nach der strikten Einwanderungspolitik seines Vorgängers Donald Trump einleiten. So soll unter anderem der Mauerbau an der Grenze zu Mexiko gestoppt werden.
|

Merkel freut sich auf "neues Kapitel"

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Vereidigung des neuen US-Präsidenten Joe Biden und seiner Stellvertreterin Kamala Harris als "Feier der amerikanischen Demokratie" gewürdigt. "Ich freue mich auf ein neues Kapitel deutsch-amerikanischer Freundschaft und Zusammenarbeit", zitierte Regierungssprecher Steffen Seibert die Kanzlerin auf Twitter.
|

Weitere Stimmen von US-Promis

|

Biden ehrte Grab des unbekannten Soldaten

Als eine seiner ersten Amtshandlungen hat US-Präsident Joe Biden einen Kranz am Grab des unbekannten Soldaten niedergelegt. Auch Vizepräsidentin Kamala Harris sowie die früheren Präsidenten George W. Bush, Bill Clinton und Barack Obama nahmen am Mittwoch an der Zeremonie auf dem Nationalfriedhof in Arlington bei Washington teil. Biden und Harris hielten an dem bereits vor ihrer Ankunft platzierten Kranz einen Moment Stille, der Präsident bekreuzigte sich.
credit: APA/AFP/Getty
|

Oprah Winfrey zu Tränen gerührt

|