Trauerfeier für Prinz Philip

Neuen Beitrag anzeigen
Neue Beiträge anzeigen
Kein Beitrag vorhanden

Goodbye, Prinz Philip

Mit einer bewegenden Trauerzeremonie ist Prinz Philip heute verabschiedet worden. Der Sarg mit den sterblichen Überresten des Ehemanns der britischen Königin Elizabeth II. wurde in die königliche Gruft hinabgelassen. Der Herzog von Edinburgh verstarb am 9. April im Alter von 99 Jahren.
credit: APA/AFP
|

Großbritannien nahm Abschied von Prinz Philip

Farewell, Prinz Philip! Mit einer bewegenden Trauerfeier hat die britische Königsfamilie Abschied vom Ehemann von Queen Elizabeth II. (94) genommen. Wegen der Corona-Pandemie fand die Zeremonie auf Schloss Windsor im kleinsten Kreis statt - doch landesweit nahmen die Menschen Anteil. An allen Orten des Königreichs hielten sie zu einer Schweigeminute inne. 
credit: APA/AFP
Sehr gefasst und mit gesenktem Haupt saß die Queen bei der Trauerfeier in der St. Georgs Kapelle alleine in der ersten Reihe. Die Trauerfeier fand wegen der Corona-Pandemie im engsten Familienkreis mit nur 30 Gästen statt der ursprünglich geplanten 800 statt, wurde aber von zahlreichen Fernsehsendern live übertragen. Alle Trauergäste mussten Maske tragen und die Abstandsregeln einhalten.
credit: APA/AFP
Vor der eigentlichen Beisetzungsfeier wurde der Sarg auf einem unter Prinz Philips Mitwirkung eigens umgebauten Land Rover von Schloss Windsor zur St. George's Chapel gefahren, dahinter liefen die Kinder und Enkel des Königspaares. Die hochbetagte Queen nahm für die kurze Strecke eine Limousine. Gesäumt wurde die Strecke von 730 Mitgliedern der Armee, der Marine und der Luftwaffe in Paradeuniformen.

Trotz der Bitte an die Öffentlichkeit, die Beisetzung von Prinz Philip nur im Fernsehen zu verfolgen, versammelten sich dutzende Schaulustige vor Schloss Windsor und entlang der Straßen der Stadt, um die Ankunft der Trauergäste zu verfolgen.
credit: APA/AFP
Unter besonderer Beobachtung standen bei der Feier die Queen-Enkel Prinz William und Prinz Harry, nachdem es Spekulationen über ein ernsthaftes Zerwürfnis zwischen den Brüdern gegeben hatte. Im Trauerzug zur Kirche lief ihr Cousin Peter Philips zwischen den beiden. Nach der Beisetzung jedoch gingen die Brüder gemeinsam mit Williams Frau Kate nebeneinander und unterhielten sich. Harrys hochschwangere Frau Meghan war auf ärztlichen Rat in den USA geblieben.
credit: APA/AFP
Die Trauerfeier war der erste öffentlich übertragene Auftritt der Queen seit dem Tod ihres Mannes, mit dem sie 73 Jahre verheiratet war. Ihren 95. Geburtstag am kommenden Mittwoch muss sie ohne Philip begehen.
|

Harry spricht nach Trauerfeier mit William und Kate

Nach der Trauerfeier für ihren Großvater haben sich die Brüder Prinz William  und Prinz Harry, denen schwere Differenzen nachgesagt werden, unterhalten. Auf TV-Bildern war zu sehen, wie Harry am Ausgang der St.Georgs Kapelle auf Schloss Windsor zunächst mit Williams Ehefrau Herzogin Kate sprach. Als William hinzu kam, schritten die drei gemeinsam über das Gelände.
|

Königin Elizabeth II. hat St-Georgs-Kapelle verlassen

Königin Elizabeth II. hat die St-Georgs-Kapelle nach der Trauerfeier verlassen. An ihrer Seite ging der Dekan und begleitete sie zum Auto. Während der Trauerfeier saß die Königin sehr gefasst allein in der Kapelle, die meiste Zeit hielt sie den Kopf gesenkt.
|

Auszug aus der St.-Georgs-Kapelle

Der Gottesdienst ist zu Ende. Prinz Philip wurde in der königlichen Gruft beigesetzt, mit einem handgeschrieben Brief der Queen. Die Gruft ist aber nicht die letzte Ruhestätte Philips. Nach dem Tod der Queen wird der Prinzgemahl an die Seite seiner Frau umgebettet, für die ein Grab in der kleinen König-Georg-VI.-Gedenkkapelle vorgesehen ist. Dort ruhen die engsten Angehörigen der Königin: Ihr Vater Georg VI., ihre Mutter und ihre Schwester Margaret.
credit: APA/AFP
|

Abschied mit viel Abstand

credit: APA/AFP
|

Königliche Familie bei Trauerfeier für Prinz Philip

Die britische Königsfamilie hat sich in der St-Georgs-Kapelle zur Trauerfeier versammelt. Queen Elizabeth II wirkte gefasst, sie saß mit etwas Abstand zu ihren Kindern und Enkeln ganz vorne in der Kirche. Besonders Thronfolger Charles und Herzogin Kate, die Ehefrau von Prinz William, wirkten ergriffen. Die 30 Trauergäste trugen schwarze Mund-Nase-Bedeckungen. Viele der weiblichen Gäste trugen schwarze Schleier - die Königin verzichtete allerdings darauf.
credit: APA/AFP
|

Ein Blick in die St.-Georgs-Kapelle

credit: APA/AFP
|

Menschen weltweit sind in Gedanken bei der Queen

|

Die Trauerfeier beginnt

Der Erzbischof von Canterbury und der Dekan von Windsor nehmen nun den Sarg in Empfang, die Trauergäste nehmen ihre Plätze ein. Wegen der Corona-Bestimmungen müssen sie Masken tragen und Abstand halten, die Queen wird alleine sitzen. Der Gottesdienst dauert 50 Minuten.
credit: APA/AFP
|